Spekulanten-Großmacht! (GIER und nochmals GIER) khahh


GIER & SPIELSUCHT !(Fiktiver Reim, nur mal so angedacht)
**

Spekulieren, Expandieren, Fusionieren und
Globalisieren, vier Zauberworte, von Heute und
Morgen, es geht die Angst einher, viele der sogenannten
"Kleinen Leute" machen sich Sorgen, das auch sehr.
Wie wird es so weiter gehen, was wird so passieren,
sind wir die, die auf der Strecke bleiben, die verlieren.
Wie sieht es denn global, weltweit gesehen so aus?
Die sogenannten " Großen" sie wollen ganz schnell
aus der ihnen so gänzlich nationalen Enge heraus.
Man geht erst einmal an die Börse und spekuliert
und spekuliert, das allen Anderen nur so graust,
ob sie dabei dann groß gewinnen oder verlieren,
sie sich nicht weiter wirklich daran interessieren.
Wenn es nicht so ganz gut läuft, wie gewünscht,
oder auch gar etwas total negatives dabei passiert,
nun, dann wird am Ende bei den "Normal Bürger"
mit Sicherheit, wieder ganz groß abkassiert.
Geht der Eine oder Andere von uns "Kleinen", daran
gar Pleite, suchen diese Verantwortlichen dann
ganz schnell, auf wundersame Weise, das Weite.
Sie haben ihr Schäflein schon lange im trocknen,
was interessieren sie sich noch für ihr vorheriges
spekulieren und was sie dabei alles verzockten.
--
Sie gehen mit Sicherheit niemals selber Pleite, ihr
persönliches Vermögen, ist ja grundsätzlich tabu,
wird ja niemals zum Schadensausgleich dazu herangezogen,
um die sie die Anleger zuvor abgezockt und betrogen.
Einzig wird dann Besserung schnell mal gelobt und
läuft alles wieder eine Weile scheinbar für den Bürger
dann gut und gar wie geschmiert,
siehe da, dann wird hinterlistig nun erst so richtig
groß an der Börse, wie man so sagt: "Spekulationsoptimiert".
Die Spekulanten, sie zocken auf Teufel komm raus, wenn auch
dann später wiederum, viele der Mittelschicht und auch gar
noch darunter, wie kleine Rentner und gar Heimbewohner
dadurch alles verliert, sie, die Großzocker, nicht im Geringsten
interessiert.
--
Das Vertrauen des "Kleinen Mannes" ist zwar dahin,
aber sie, die "Global - Großen", zumindest einige von ihnen,
denken schon wieder, wie erzielen sie durch ihre verursachte
Krise noch einen weit höheren Gewinn, das ist das Einzige,
das in deren Leben überhaupt zählt, welches gibt ihrer
Existenz, ihrem ganzen Dasein, überhaupt einen Sinn.
--
Doch ist es der " Großen" Weisheit noch lange nicht
Schluss, sie überlegen hin und her, das es doch noch etwas
ganz Außergewöhnliches, für ihre Geldgier geben muss.
Und schon kommt ihnen etwas ganz Neues in den Sinn,
das Zauberwort dafür heißt, bei Freundschaftsbanden,
"Fusionieren, und Globalisieren", der nun Welt- Giganten.
So verschmelzen zwei Groß-Firmen zu einem Groß-Konzern
der Macht,..... sie wächst und wächst, die Macht,
still und so ganz ohne Lärm, so haben sie, die
"Ganz Großen" dort oben, an der Spitze, es so gern.
Und in der Zukunft, so ist es wohl von dem Einen
oder Anderen, aus reiner Profit und Machtgier,
wohl so halbwegs schon gar angedacht! Nicht all zu
fern und auf spätere Sicht, sie, die: " Ganz Großen",
weiter und weiter fusionieren und globalisieren,
um dann, letztendlich, ganz ohne Rücksicht dann,
wir wissen es schon, ganz still und leise, zu einigen,
der wenigen weltweiten "Groß-Global-Konzernen" dann zu verschmelzen; es ist von denen doch sehr weise.
--Man soll jetzt und auf sofort, global denken,
so die "Großen Weisen der Politik",
aber wie soll so etwas bloß funktionieren,
wie soll es gehen, wenn wir noch nicht einmal
gemeinsam uns
als die Europäer verstehen und handeln und sehen.
--
Doch auch selbst der feine Hinweis, vernommen aus gar sehr WEISEM Munde, nicht wirklich sie interessieren, dass die Gier, eine der größten Todsünden auf Erden ist, sie nicht erkennen wollen und sie wohl auch niemals akzeptieren. Selbst wenn die Ärmsten dieser Welt dabei draufgehen, das Spekulieren mit Güter und selbst mit LEBENSMITTEL das große Geld zu machen, ist ihnen wichtiger und man will ja auch untereinander sich übertrumpfen und nicht blamieren. Es ist eine Art rotierender Casino-Kreisel, der absoluten und totalen, nimmerendenden Spielsucht !
--
So geht es immer weiter, weiter und weiter,
im Strudel dieser unheimlichen zockenden Unvernunft.
Letztendlich in
mittlere Zukunft, hat der einzelne, einfache Mensch,
auf dieser dann so globalisierten
Welt einmal, seinen für ihn unausweichlich und festgelegten Platz dann
wohl einzunehmen, hat er zu funktionieren, ob er will, kann oder nicht.
So sehe ich es, noch nicht ganz klar,
eher noch etwas verschwommen, aber wenn wir nicht
sofort und gleich umkehren, wird es sicherlich dazu kommen müssen.
Schreitet somit jene unbeherrschbare Unvernunft gar weiter,
wird das Ziel heißen, der kleine Mann hat nur noch zu agieren
und auf Anweisungen zu reagieren. Spätestens jetzt und
dann, sind sie, die "Global-Großen", die Einzig-Global-Herrscher
über Menschen, Tiere, Berge, Täler, Wälder Flüsse
und Meere und später dann gar, über Planeten. Sie,
die dann mit den Groß-Ressourcen spekulieren
und wohl auch auszubeuten werden,
um Profit zu machen, Groß-Gewinne für sich zu erzielen,
zu Zocken, koste es was es wolle, ist wohl ihr einziger von
ihnen vorgezeichneter Existenz-Sinn,
alles andere hat für sie kein Gesicht,
bringt kein, in ihnen alles im Rausch durchdringenden Glücks-Gewinn.
*

Tschüß Kuddelahh. Hamburg.
KopierFrei mit: © khAhh18
 

 GOOGLEbar: khahh18