Lebensarbeitsleiter....... RENTE - Arbeiten - Rentner. khahh

 
Lebens-Arbeitsleiter .

-

Es gibt da gar Minister die

ziehen zur Zeit mal wieder

sämtliche Register. Sie sind

der Meinung, wer nicht so

annähernd arbeitet bis 67,

der ist irgendwie verdächtig.

Wieder andere Minister,

sie meinen, wie heben jetzt

peu á peu das Rentenalter

komplett gar auf 3 Jahre an.

Da wird es fast jeden fleißigen

Bürger irgendwie ganz, bang.

Wer es trotzdem bis hier schafft,

ohne großen Wehwehchen bis zu

diesem Alter, soll noch weiter

hinaus, auf die große Leiter.

Er soll noch nicht in seiner

doch wohlverdienten Ruhe

leben, nein er soll noch Steine

bis zum Dachfirst wohl heben.

Schmerzt auch stets der Rücken,

von ewigen vielen bücken und

in den Arbeitsschuhen die Füße

schon seit langer Zeit drücken.

Und zwickt es ihnen hier und da,

den glasgeschützten Ministern

ist es trotzdem wohl meist egal.

Und fällt er, der Handwerksbürger,

irgendwann von der hohen Leiter

gar herunter, EGAL, dann ist er

naturgemäß, eben nicht mehr

so ganz vital und gar munter.



Wer kann als Arbeiter denn

tatsächlich bis 67 arbeiten,
eventuell stets am glühenden

Hochofen womöglich, oder

tagein, tagaus steigen auf das
hohe Dach, arbeiten am Gerüst,
wer hat sich diese gar so böse
Ungereimtheit ausgedacht ?

Wenn die Jugend die Botschaft

hört, keiner mehr auf ein Lehr-

Vertrag im Handwerk schwört.

Es baut keiner mehr Straßen,

keiner baut gar noch ein Haus,

Kanalisation, mit den Toiletten

und Wannen, ist es dann auch aus,

das wird für die Reichen ein Graus.

Doch, sieh an, da übergeht doch

wirklich ein schlauer Minister alles,

meint, es geht für Handwerker gar

noch weiter, denn bis 70 ist man

doch noch richtig rüstig, Umlernen

für ein Bürojob schont die kranken

Knochen und macht wieder gar

richtig munter, solange soll man,

immer rauf und runter, auf der

langen Lebens-Arbeitsleiter, doch

irgendwann ist es damit Schluss,

dann geht es halt nimmer weiter.

Dann steht man bei Petrus vor

die Tür, fragt man sich dann,

hast gearbeitet und auch viel

geschuftet, wieso, warum und

auch wofür, was war der Sinn,

das ich nun gar doch an der

großen Himmelstüre schon bin.
-

Tschüß Kuddelahh.Hamburg.
KopierFrei ©: khAhh18
Ident:
http://kuddelhh.blogspot.com/?spref=tw
KURT HOFFMANN



Kurt Hoffmann